Die nächsten Termine


27. März 2020

Motorsport Arena Oschersleben - Testtag
Renault Clio Cup Central Europe
17. -19.April 2020
Hockenheimring - Preis der Stadt Stuttgart
Renault Clio Cup Central Europe
15. -17. Mai 2020
Motorsport Arena Oschersleben - Preis der Stadt Magdeburg
Renault Clio Cup Central Europe

 

 

Der Renault Clio Cup Central Europe 2020 stellt sich vor

Die Starterliste für den Renault Clio Cup Central Europe füllt sich. Für die siebte Saison greifen die Organisatoren des Markenpokals das erfolgreiche Konzept der Vorjahre auf und gehen mit Detailanpassungen ins Jahr 2020.

DAS STARTERFELD

In den letzten beiden Jahren duellierten sich Tomáš Pekař (Carpek Service) und Sebastiaan Bleekemolen (Team Bleekemolen) um den Gesamtsieg. In der anstehenden Saison geht der Kampf in seine dritte Runde. Pekař und Bleekemolen haben sich bereits eingeschrieben. Auch ihr ärgster Verfolger, der Schweizer Andreas Stucki (Stucki Motorsport), ist wieder dabei.

Über ein Dutzend Fahrerinnen und Fahrer aus sieben Nationen haben sich bereits angemeldet. Mit Schubert Motorsport, der C4 Racing GmbH und BESA Motorsport aus Schweden stoßen auch 2020 neue Teams und Fahrer zu den etablierten Protagonisten.

DER KALENDER

Der Terminplan umfasst sechs Rennwochenenden, die in drei Ländern ausgetragen werden: Deutschland, Tschechien und erstmals in Polen.

Der Saisonauftakt findet Mitte April beim Preis der Stadt Stuttgart auf dem Hockenheimring statt. Anschließend geht es im Mai zum Preis der Stadt Magdeburg nach Oschersleben. Anfang Juli startet der Renault Clio Cup Central Europe zum ersten Mal in Polen, nämlich auf dem Kurs von Tor Poznań. Nur eine Woche später steht das vierte Rennwochenende auf dem Lausitzring an, wo der Markenpokal ebenfalls debütiert. Ende August ist erneut der Czech Truck Prix in Most mit rund 90.000 Zuschauern im Programm. Das Finale wird Mitte Oktober bei der ADAC Westfalen Trophy auf dem Nürburgring ausgetragen.

Damit gehören drei der sechs Termine zum neuen ADAC Racing Weekend. Unter diesem Banner fasst der ADAC ab 2020 bestehende Breitensport-Veranstaltungen zusammen.

Am 27. März findet der offizielle Testtag in Oschersleben statt. Darüber hinaus gibt es keine Testbeschränkungen.

DER RENNMODUS

Pro Wochenende werden zwei Rennen über die Distanz von jeweils 23 Minuten plus einer Runde gefahren.

Die Startplätze für beide Rennen werden vorher in einem 25-minütigen Zeittraining ermittelt. Die Startaufstellung für Rennen eins entspricht dem Ergebnis des Zeittrainings. Für den zweiten Lauf wird die Reihenfolge der zweitschnellsten Zeiten herangezogen.

Bei jeder Veranstaltung wird mindestens ein freies Training gefahren.

DAS AUTO

Zum Einsatz kommt der Renault Clio R.S. IV Cup Rennwagen mit seinem 1,6 Liter Reihen-Vierzylinder Turbomotor und 220 PS. Auch der neue Renault Clio RSR Cup, das Cup-Auto der aktuellen, fünften Generation, ist bereits start- und punkteberechtigt.

DIE REIFEN

Die Einheitsreifen kommen von Michelin. Reifenpartner ist Crew Knüttel Motorsport. In der Saison 2020 sind pro Veranstaltung vier neue Reifen auf der Vorderachse, also der Antriebsachse, erlaubt. Die Hinterreifen müssen von Crew Knüttel Motorsport stammen, sind darüber hinaus aber freigestellt.

DIE STARTVORAUSSETZUNGEN

Zur Teilnahme ist eine nationale D-Lizenz erforderlich. Die Einschreibung für die komplette Saison kostet 7.500 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Sporadische Starts kosten 1.400 Euro pro Rennwochenende.

DIE WERTUNGEN

Neben der Gesamtwertung werden zwei Sonderwertungen ausgetragen. In der umgestalteten Junior-Wertung starten Nachwuchsfahrer bis 20 Jahre. Präzise gesagt müssen die Fahrer nach dem 31. Dezember 1999 geboren sein. Die letztjährige Rookie-Wertung war noch ausschließlich Neueinsteigern vorbehalten.

Für die Team-Wertung übernehmen die Mannschaften in jedem Rennen die Punkte ihrer beiden besten Fahrer. Die Gentlemen-Wertung entfällt in dieser Saison.

DIE PREISE

Der Gesamtsieger der Saison 2020 erhält das neue Renault Clio RSR Cup-Auto im Wert von 37.900 Euro. Für Podesterfolge an den einzelnen Rennwochenenden stellen die Serienpartner Sachpreise zur Verfügung.

DAS LIVE STREAMING

Bei ausgewählten Veranstaltungen werden die Rennen werbe- und kostenfrei im weltweit abrufbaren Live Streaming auf dem YouTube-Kanal und auf der Facebook-Seite der Meisterschaft übertragen.

DER SERVICE

Organisiert wird der Renault Clio Cup Central Europe vom langjährigen Serienpromoter ISM Motorsport in Zusammenarbeit mit Renault Sport Racing, der französischen Motorsport-Zentrale von Renault. Das Organisations-Team umfasst einen permanenten Renndirektor sowie technische Kommissare und einen Sportkommissar. Der Teileservice versorgt die Mannschaften während und zwischen den Veranstaltungen mit Ersatzteilen. Auch der Michelin Reifenservice von Crew Knüttel Motorsport steht an jedem Rennwochenende im Fahrerlager zur Verfügung. Für technische Rückfragen steht den Teams bei ausgewählten Veranstaltungen ein Dateningenieur zur Seite.